Umgang mit der Corona-Bedrohung in der Diakoniestation Nagold

Aufgrund der derzeitigen Bedrohung durch den Corona-Virus können wir derzeit Besucher nicht vor Ort in unserer Diakoniestation empfangen. Telefonisch und per E-Mail sind wir jedoch nach wie vor und wie gewohnt zu erreichen.

Wir bitten alle unsere Kunden sowie deren Angehörige, die mit unseren Mitarbeitenden in Kontakt kommen, sich an die gebotenen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen zu halten. Diese finden Sie hier sehr gut zusammengefasst: Hygienemaßnahmen Corona-Virus. Umgekehrt versuchen auch wir selbst, diese Maßnahmen nach Möglichkeit umzusetzen: vor, nach und während unseren Kundenkontakten sowie ganz allgemein. Wir stellen als ambulanter Pflegedienst die pflegerische und haushaltsnahe Grundversorgung vieler Menschen sicher, die auf Hilfe angewiesen sind. Deswegen versorgen wir weiterhin alle unsere Kunden soweit sie dies wünschen und wir dies leisten können. Deswegen bedürfen unsere Mitarbeitenden des besonderen Schutzes.

Sollten Sie als unser Kunde oder einer Ihrer Kontaktpersonen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert sein, bitten wir Sie, uns dies sofort und unmittelbar mitzuteilen.

Weitere wichtige Hinweise zum Umgang mit dem Corona-Virus finden Sie unter https://www.diakonie-wuerttemberg.de/nachrichten/news/2020 sowie unter https://www.elk-wue.de/corona.

Wir verweisen des Weiteren auf die Informationen seitens des Landratsamts Calw: Unter der Rufnummer 07051 / 160-160 können sich Bürgerinnen und Bürger bei Fragen zum Coronavirus melden. Die Hotline ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr besetzt.

Geben wir aufeinander acht und beten wir füreinander!