Diakoniegottesdienst 14.05.2017 in Rohrdorf

Am 14. Mai 2017 haben wir mit einem Team von Mitarbeitenden wieder einen Diakoniegottesdienst gestaltet, diesmal in der Evangelischen Kirche in Rohrdorf. Am Sonntag Kantate mit dem Wochenspruch “Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder!” bildete das Singen einen wesentlichen Teil des Gottesdienstes – angefangen mit der musikalischen Einstimmung des Rohrdorfer Lobpreisteams. In der Predigt setzte Diplom-Theologe Andreas Kirsch den Predigttext Matthäus 21,14-17 (“Die Tempelreinigung”) in einen diakonischen Bezug. Was macht Kirche zu Kirche und Diakonie zu Diakonie? Das war eine der zentralen Fragen. Unser Geschäftsführer, Diakon Klaus Schmid stellte mit Wort und Bild die vielfältige Arbeit unserer Diakoniestation vor. Nach dem Gottesdienst warteten zum Muttertag 50 Blumen auf die anwesenden Frauen, die allesamt verteilt wurden. Vor der Kirche gab es bei einem tollen Kirchenkaffee noch gute Gelegenheit, untereinander und mit unseren Mitarbeitenden ins Gespräch zu kommen. Davon wurde bei strahlendem Sonnenschein rege Gebrauch gemacht.