Aktuelle Informationen

Gottesdienst in der Tagespflege

Neben einem geistlichen Start- und Schlussimpuls feiern wir in unserer neuen Tagespflege am Riedbrunnen regelmäßig auch kleine Gottesdienste. Hierzu war Dekan Ralf Albrecht am Montag 20.08.2019 bei uns in der Tagespflege. Seine Wahrnehmung: „Toll zu sehen, wie sich das Angebot unserer Diakoniestation entwickelt. Und einfach berührend, wie die Leute bei der Andacht mitgehen!“ Seine Frage, wann denn die nächste Andacht sein sollte, wurde von den Gästen prompt beantwortet mit „Dienstag“. Es war Montag… Wir freuen uns, dass wir unsere Gäste auch in geistlicher Hinsicht ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten dürfen. Getreu unserem Leitmotiv: „Wir begleiten Menschen auf einem Stück Lebensweg.“

Neues VR-Mobil für die Diakoniestation Nagold

Die Diakoniestation Nagold hat wieder ein neues VR-Mobil – einen VW-up! Geschäftsführer Klaus Schmid hat es in der alljährlichen feierlichen Übergabeveranstaltung am 17.07.2019 entgegen genommen. Das Auto steht der Diakoniestation auf Leasingbasis für drei Jahre zur Verfügung. Gestiftet wurde das VR-Mobil im Grunde genommen von den Kunden der Volksbank Herrenberg–Nagold–Rottenburg, die Monat für Monat VR-Gewinnspar-Lose erwerben. Das Ganze ist Teil einer Aktion der baden-württembergischen Volksbanken Raiffeisenbanken, die in diesem Jahr insgesamt 115 VR-Mobile an gemeinnützige Pflege- und Sozialdienste in ganz Baden-Württemberg spendeten. Eingesetzt wird der neue Wagen anstelle eines älteren in einer unserer Pflege-Touren: für den Einsatz unserer Pflegefachkräfte bei kranken und pflegebedürftigen Menschen in unserem Stationsgebiet.

Diakoniegottesdienst in Mindersbach

Am 21. Juli 2019 fand in Mindersbach einer unserer Diakoniegottesdienste statt. Er wurde gestaltet von Diplom-Theologe Andreas Kirsch zusammen mit einem Team von Mitarbeitenden unserer Diakoniestation, weitere waren im Gottesdienst anwesend. Unter dem Titel „Die große Ernte“ wurde der Predigttext des Sonntags (Matthäus 9,35ff.) aufgegriffen: „Die Ernte ist groß, aber wenige sind der Arbeiter. Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte sende!“ – Dies ist eine Ermutigung für unsere Gemeinden, für uns als Diakoniestation und für jeden persönlich, seinen Platz auf dem Erntefeld Gottes zu finden. Im Anschluss an den Gottesdienst fand bei schönstem Sonnenschein auf dem neu gestalteten Kirchplatz ein lockerer Kirchenkaffee statt, bei dem noch gute Möglichkeit zum Ins-Gespräch-Kommen bestand.

Pflegefachkräfte willkommen!

Warum lohnt es sich, als Pflegefachkraft bei der Diakoniestation Nagold zu arbeiten? Neben den neuen Räumlichkeiten am Riedbunnen gibt es viele weitere Vorteile! Arbeit in einem tollen Team aus lauter Fachkräften, gut ausgestattete Dienstfahrzeuge und Diensthandys, keine geteilten Dienste, monatliches Brutto-Gehalt von bis zu 3.660 € je Vollzeitstelle, Festanstellungen je nach Wunsch zwischen 30 und 75% oder geringfügige Beschäftigungen u.v.m. Wir wollen unsere Kunden unterstützen, in ihrer eigenen Häuslichkeit versorgt zu werden – da, wo sie in der Regel am liebsten sind und sich am wohlsten fühlen! Und wir wollen, dass sich unsere Mitarbeitenden wohlfühlen. Möchten Sie bei uns mitarbeiten? Wir freuen uns auf Sie! Weitere Informationen finden Sie hier – oder Sie melden sich gleich unter der Telefonnummer: (07452) 605 90-0 bzw. der Mail-Adresse: info@diakoniestation-nagold.de.

Ein Lob für unsere Alltagsheld(inn)en!

Am Sonntag, 12. Mai 2019 war der internationaler Tag der Pflege. Der internationale Tag der Pflege erinnert jedes Jahr neu an den Geburtstag der britischen Krankenpflegerin und Pionierin der modernen Krankenpflege, Florence Nightingale.
Jede unserer Mitarbeitenden erhielt anlässlich dieses Tages einen Ansteck-Button „Alltagsheld*in“. Unsere Mitarbeitenden tun ihre Arbeit mitunter mit „heldenhaftem“ Engagement. Dafür möchten wir uns bei ihnen ganz herzlich zu bedanken. Wir sind uns bewusst darüber, was sie tagtäglich leisten und wie herausfordernd der Arbeitsalltag ist: in Pflege, Tagespflege, Hauswirtschaft, Betreuung, Hausnotruf, Fuhrpark und auch in unseren Büros in der Organisation, Leitung und Verwaltung. Wir schätzen sehr was sie tun. Ein herzliches Dankeschön!

Tag der offenen Tür in der Diakoniestation!

Am Sonntag, den 05. Mai öffneten wir ab 11:00 Uhr unsere Türen im neuen Gebäude am Riedbrunnen für die Öffentlichkeit. Das neue Domizil der Diakoniestation Nagold befindet sich in der Lindachstraße 15, zwischen Waldach, Viadukt und dem „Altensteigerle“. Zahlreiche Menschen ließen sich am ersten Maisonntag einladen, die neuen modern-funktional eingerichteten Büroräumlichkeiten der Diakoniestation und auch die neue Tagespflege am Riedbrunnen zu besichtigen. Eine erklärende Führung durch die Räume bis hin zu unserem stattlichen Fuhrpark, Informationen zu unserer Tagespflege sowie zu allen anderen Angeboten in den verschiedenen Arbeitsbereichen sind auf reges Interesse gestoßen. Einen deftigen Imbiss, Gebäck und Kaffee nutzten viele, um sich für den weiteren Weg zu stärken. 

Einen detaillierteren Bericht vom Tag finden Sie hier.

Einfach etwas Gutes tun!

Unsere neue Tagespflege am Riedbrunnen ist sehr gut angelaufen. Täglich unter der Woche betreuen wir 12 Seniorinnen und Senioren den Tag über: Beschäftigung, gemeinsame Mahlzeiten, Unterhaltung, Spaß haben. Hierbei freuen wir uns über jede helfende Hand: Je mehr Mitarbeitende wir sind, umso besser können wir uns um die einzelnen Personen kümmern – ein Vorteil für alle unsere Gäste und jeden, der in diesem schönen Tätigkeitsfeld mitarbeitet. Das selbe gilt für unsere Betreuungsgruppen, die jeden Donnerstag-Nachmittag stattfinden. Wenn Sie gerne – zeitlich völlig flexibel und ganz so wie Sie es möchten! – ab und zu ein paar Stunden etwas Gutes tun möchten: Holen Sie sich hier weitere Informationen und werden Sie Teil unserer motivierten Teams in der Tagespflege und in unseren Betreuungsgruppen.

Einweihungsgottesdienst der Diakoniestation Nagold

Angekommen in unseren neuen Räumlichkeiten haben wir unserer Freude darüber und unseren Dank in einem Festgottesdienst zum Ausdruck gebracht: am So. 17.02. in der Nagolder Stadtkirche, umrahmt vom CVJM-Posaunenchor Nagold. Dekan Albrecht umriss in seiner Predigt das Schöne und auch das Schwere unserer diakonischen Arbeit mit eindrücklichen Worten, warnte vor Perfektionismus und ermutigte, Gott konkurrenzlos wichtig zu nehmen. Wortlaut und alle Zusammenhänge können Sie hier nachlesen: Predigt Einweihungsgottesdienst. Ein Spontanchor aus unserer Mitarbeitendenschaft antwortete mit dem fröhlichen Lied: „Herr, das Licht deiner Liebe leuchtet auf, strahlt inmitten der Finsternis für uns auf…“ – das helle Licht der Frühlingssonne strahlte passenderweise durch die bunten Fenster der Stadtkirche. Bürgermeister Breitling brachte seine Freude und Anerkennung zum Ausdruck, dass die Diakonie sich mutig an Neues heranwagt. Geschäftsführer Klaus Schmid betonte in seiner Ansprache, dass der Neueinzug am Riedbrunnen und die Eröffnung unserer neuen Tagespflege Ansporn und Herausforderung sind: „dass wir uns weiter dafür einsetzen, den Kunden in unserem Einzugsgebiet verlässlicher Ansprechpartner, Kümmerer und Umsetzer aller Belange in der ambulanten und teilstationären Altenhilfe zu sein. Mit Gottes Hilfe und der aller unserer Partner und Unterstützer.“ Die Ansprache im Gesamten können Sie hier nachlesen: Ansprache Einweihungsgottesdienst. Den Festgottesdienst beschloss ein frühlingshaft dekorierter Stehempfang. Es warteten leckere Häppchen vom Catering-Projekt der Erlacher Höhe Calw-Nagold. Eine gute Gelegenheit, viele Glückwünsche entgegenzunehmen und auf die neue Diakoniestation anzustoßen.  

Einen aktuellen Pressebericht von unserem Einweihungsgottesdienst finden Sie hier. Fotos: Schwarzwälder Bote.

Wir sind umgezogen!

Wir freuen uns, dass der seit langem geplante und vorbereitete Umzug aus unseren alten Räumlichkeiten in der Hohen Straße 8 an den Riedbrunnen reibungslos und erfolgreich von Statten ging. Ab 26.01.2019 sind wir nun in unseren neuen Räumlichkeiten. Sie finden uns im Erdgeschoss des großen Gebäudekomplexes zwischen Waldach, Viadukt und Altensteigerle:

  • Unsere neue Adresse lautet: Diakoniestation Nagold, Lindachstraße 15/2, 72202 Nagold.
  • Unsere neue Telefonnummer ist: 07452/605 90-0.

Gerne dürfen Sie uns auch künftig nach Voranmeldung besuchen, unsere neuen Räumlichkeiten sind barrierefrei und ebenerdig erreichbar, ein Besucherparkplatz befindet sich direkt vor dem Gebäude. Ihre Anrufe nehmen am Riedbrunnen unsere Empfangsmitarbeitenden entgegen und verbinden Sie ggf. an den für Sie passenden Ansprechpartner. Unser Ansprechpartner und die neuen Mailadressen finden Sie hier.

Foto: Schwarzwälder Bote

Eröffnung unserer Tagespflege

Im Februar 2019 eröffnen wir ein neues Angebot: Die Tagespflege am Riedbrunnen. Eine tolle Möglichkeit, um ambulante Pflege, Betreuung und Versorgung sinnvoll und kostensparend zu ergänzen. Alle wichtigen Informationen zur neuen Tagespflege am Riedbrunnen finden Sie hier. Wir freuen uns jetzt schon über das sehr große Interesse an unserer Tagespflege und die hohe Nachfrage. Melden Sie sich jetzt an – die Platzzahlen sind begrenzt!

Foto: Schwarzwälder Bote

Neujahr

Wir wünschen allen unseren Mitarbeitende, Kunden, Freunden und Förderern ein gutes, gesegnetes neues Jahr 2019! Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung aus der Bibel: „Suche Frieden und jage ihm nach!“ (Psalm 34,15). Von dieser Aufforderung möchten auch wir uns dieses Jahr herausfordern lassen. 

Gedenkgottesdienst 2018

Am 19.11.2018 fand unser jährlicher ökumenischer Gedenkgottesdienst statt. Dieses Jahr in der Remigiuskirche in Nagold. Hier nahmen wir uns zusammen mit Angehörigen und Mitarbeitenden Zeit, um an unsere Kunden zu denken, die seit letzten November verstorben sind. Eine ganz besondere Möglichkeit, des gemeinsamen Gedenkens: Trauer und Trost erleben, Gemeinschaft, Hoffnung, Hilfe. Über 50 Menschen waren es dieses Jahr, deren wir gedachten – jedem einzelnen mit einer Kerze, die seinen Namen trägt. Schüler der Musikschule Nagold sorgten zusammen mit Martin Kalmbach für die hochwertige musikalische Umrahmung. 

Weiteres über unsere Gottesdienste erfahren Sie hier. Der diesjährige Gottesdienst griff das letzte Wort am Kreuz von Jesus Christus auf „Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist“. Die Predigt können Sie hier nachlesen: Predigt Gedenkgottesdienst 2018.

Diakoniegottesdienst in Pfrondorf, 14.10.2018

Am 14. Oktober 2018 fand in Pfrondorf einer unserer Diakoniegottesdienste statt. Er wurde gestaltet von Diplom-Theologe Andreas Kirsch zusammen mit dem Gemeindepfarrer Andreas Borchardt sowie einem Team von Mitarbeitenden unserer Diakoniestation. Mit dem Thema „Alles was gut ist“ wurde im Gottesdienst der Wochenspruch „Es ist dir gesagt Mensch, was gut ist, und was der Herr von dir fordert…“ (Micha 6,8) in einen lebenspraktischen und diakonische Bezug gestellt. Wie üblich bei den Diakoniegottesdiensten stellten wir im Anschluss bei einem lockeren Kirchenkaffee unser Angebot und alle Möglichkeiten zur helfenden Unterstützung vor. Im schönsten Herbstsonnenschein war hier dann auch Raum für alle persönlichen und individuellen Fragen und für ein unterhaltsames Beisammensein. Besonders gefreut haben wir uns, dass zwei Besucher im Anschluss an den Gottesdienst unserem Diakonieförderverein beigetreten sind.

Aktionstag „In Würde bis zum Lebensende“ am 13.10.2018

Das Thema Tod uns Sterben ist erst mal unangenehm. Doch da keiner daran vorbeikommt, ist es wichtig, sich damit zu beschäftigen, sich zu informieren und zu handeln. Am Aktionstag „In Würde bis zum Lebensende“; am Sa. 13. Oktober, wurden in den Räumen der VHS in der Bahnhofstraße die verschiedenen Aspekte rund um das Lebensende behandelt. Auch die Diakoniestation Nagold war an diesem Tag als einer der insgesamt 23 Akteure und Einrichtungen vertreten. Unsere Qualitätsmanagementbeauftrage Martina Baumgartner und Assistent der Geschäftsführung Andreas Kirsch referierten zum Thema „Leben in Würde. In den eigenen vier Wänden“. Unsere Diakoniestation bietet pflegebedürftigen Menschen Unterstützung bis ans Lebensende. Welche Möglichkeiten es hierfür gibt, wurde nicht nur im Vortrag erörtert: Den ganzen Tag konnten sich Interessenten an unserem Stand persönlich und individuell informieren und beraten lassen. Dazu war der Tag ein wichtiges Forum mit Kontaktmöglichkeiten zu den verschiedensten Dienstleistern im Pflegebereich.

Tag der offenen Baustelle am Riedbrunnen, 28.09.2018

Über 200 Personen fanden in der Cafeteria von „MeVita“ zum Tag der offenen Baustelle Platz. Und das waren nicht alle. Vor den Türen drängten sich weitere Interessierte. Der Tag der offenen Baustelle am Freitag 28.09.2018 war ein voller Erfolg. Wohl hatten wir in der Presse groß Werbung gemacht. Aber: Mit so vielen Interessenten hatte niemand gerechnet! Kaufinteressenten, Mietinteressenten, Menschen, die sich für die Angebote der Diakoniestation Nagold und unserer neuen Tagespflege am Riedbrunnen interessierten, Interessenten für Betreutes Wohnen und die EMILIA-Wohngemeinschaft der Stiftung Innovation und Pflege – und natürlich auch einige „Neugierige“ hatten sich versammelt. Jeder kam am Ende auf seine Kosten. In kurzen Impulsen stellten Vertreter der künftigen Angebote das Leben im Haus vor. Anschließend wurden die Besucher in Gruppen durch die verschiedenen Gebäudeteile geführt. Bei Kaffee und Kuchen konnte man sich individuell zu verschiedensten Fragestellungen beraten lassen. Oder auf eigene Faust die Räumlichkeiten ansehen. Alles ist zwar noch Baustelle, doch kann man bereits jetzt erahnen: Hier lässt es sich im fertigen Zustand gut wohnen und gut arbeiten.

Guter Zusatzverdienst gesucht? Arbeiten Sie bei uns mit!

Keine spezielle Ausbildung ist nötig – nur ein gutes Händchen für hilfebedürftige Menschen und ein oder zwei rechte Hände! Die Nachfrage nach unseren hauswirtschaftlichen Leistungen steigt und bald starten wir unsere neue Tagespflege am Riedbrunnen, wo wir noch Mitarbeitende im Betreuungsbereich zur Ergänzung unseres Teams an Pflegefachkräften suchen. Von ein paar Stunden in der Woche bis zur Festanstellung mit höheren Dienstumfängen ist alles möglich! Bewerben Sie sich gerne bei uns – wir freuen uns auf Sie! In unseren Stellenanzeigen finden Sie alle Möglichkeiten, bei uns mitzuarbeiten und welche Vergütungen wir Ihnen anbieten können.

 

Neues VR-Mobil für die Diakoniestation Nagold

Die Diakoniestation Nagold hat wieder ein neues VR-Mobil – diesmal einen VW-Caddy! Assistent der Geschäftsführung Andreas Kirsch hat es in der alljährlichen feierlichen Übergabeveranstaltung am 19.07.2018 entgegen genommen. Das Auto steht der Diakoniestation auf Leasingbasis für drei Jahre zur Verfügung. Gestiftet wurde das VR-Mobil im Grunde genommen von den Kunden der Volksbank Herrenberg–Nagold–Rottenburg, die Monat für Monat VR-Gewinnspar-Lose erwerben. Das Ganze ist Teil einer Aktion der baden-württembergischen Volksbanken Raiffeisenbanken, die in diesem Jahr insgesamt 114 VR-Mobile an gemeinnützige Pflege- und Sozialdienste in ganz Baden-Württemberg spendeten. Eingesetzt wird der neue Wagen im Hauswirtschaftsteam – für Kunden-Einkäufe, Kundenfahrten oder die Auslieferung von Essen-auf-Rädern ist der große Kofferraum optimal geeignet.

Internationaler Tag der Pflege „Begeistert pflegen“ am 12.05.2018

Der Internationale Tag der Pflege fand am 12. Mai 2018 statt. Das Motto in diesem Jahr lautete: „Begeistert pflegen“. Im gesamten Landkreis Calw gaben zahlreiche Pflegedienste und -Einrichtungen die Möglichkeit, Einblicke in die Arbeit im Pflegebereich zu erhalten. Auch die Diakoniestation Nagold war mit dabei: In Kooperation mit dem Pflegestift Ebhausen haben wir in den Räumlichkeiten dort unsere Arbeit vorgestellt. Ebenso die vielen verschiedenen Hilfeangebote und deren Finanzierungsmöglichkeiten im Alter und bei Pflegebedürftigkeit. Erstmals war an diesem Tag auch das neue Fotoalbum unserer Betreuungsgruppen zu bestaunen. Bei Kaffee und leckerem Kuchen vom Pflegestift konnte man nachmittags dann noch locker beisammen sein.

Empfang Diakoniestation Nagold

Die hohe Resonanz auf unsere Stellenausschreibung für unseren Empfang im neuen Gebäude am Riedbrunnen hat uns sehr gefreut. Wir konnten zwei engagierte Empfangsmitarbeiterinnen gewinnen, die uns ab dem Jahr 2019 – im Januar/Februar 2019 ist der voraussichtliche Einzugstermin der Diakoniestation Nagold am Riedbrunnen – tatkräftig unterstützen werden. Die neue Adresse / Kontaktdaten finden Sie hier.

Richtfest am Riedbrunnen

„Zusamma schaffet mir älles!“ Wer hat das gesagt? Das Äffle und das Pferdle, die beiden Kultfiguren aus dem SWR-Werbefernsehen! Für ein großes Bauwerk ist es äußerst wichtig, dass alle Beteiligten gut „zusamma schaffet“. So auch für den direkt gegenüber vom „Altensteigerle“ neu entstehenden Gebäudekomplex am Riedbrunnen. In diesen werden – neben Familienwohnungen, Betreuten Seniorenwohnungen und einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft in Trägerschaft der Stiftung Innovation und Pflege – wir, die Diakoniestation Nagold, als Mieter mit unseren Büroräumlichkeiten und einer neuen Tagespflege einziehen.

Wir freuen uns außerordentlich, dass wir mit allen Beteiligten am 23. März 2018 bereits das Richtfest feiern konnten. Sehr dankbar sind wir, dass die nötigen Abstimmungsgespräche mit allen Beteiligten bisher vertrauensvoll und in sehr guter Atmosphäre stattgefunden haben. Vielen Dank insbesondere: der Schweizer Immo Projekt GmbH; dem Architekturbüro Schneck; der Stiftung Innovation und Pflege; dem Generalunternehmer Geiger; den Verantwortlichen der evang. Kirchengemeinde Nagold; den Mitgliedern des Diakoniestationsausschusses und den Partnern und Gewährleistungsträgern der Station, die Stadt Nagold und die Kommunen Rohrdorf und Ebhausen. Ihr klares Ja zu unseren Umzugs- und Expansionsplänen ist Ansporn und Herausforderung: dass wir uns weiter dafür einsetzen, den Kunden in unserem Einzugsgebiet verlässlicher Ansprechpartner, Kümmerer und Umsetzer aller Belange in der ambulanten und teilstationären Altenhilfe zu sein. Es zieht sich durch: „Zusamma schaffet mir älles!“

Mit dem neuen Geschäftsfeld der Tagespflege beginnen wir etwas Neues und Zukunftweisendes. Wir freuen uns darauf, ebenso wie auf die neuen, freundlichen und zweckmäßig eingerichteten Büroräume. Die alten Räumlichkeiten in der Hohe Straße 8 platzen aus allen Nähten. Ein zeitgemäßes, effizientes Arbeiten und Beraten ist oft nicht mehr möglich. Dabei sind funktionale Büros und Räumlichkeiten für die Sicherung, Weiterentwicklung und Attraktivität einer Diakoniestation von elementarer Bedeutung.

Bis zum Umzug gibt es noch viel abzustimmen und umzusetzen. Kurz: zusamma zu schaffa. Mit allen am Bau Beteiligten. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit! Und mit Gottes Hilfe, seiner Führung und Leitung können wir hoffnungsvoll sagen: „Zusamma schaffet mir – älles!“

Gedenkgottesdienst 2017

Am 20.11.2017 fand unser jährlicher ökumenischer Gedenkgottesdienst statt. Dieses Jahr wieder in der katholischen Peter und Paul-Kirche in Nagold. Hier nahmen wir uns zusammen mit Angehörigen und Mitarbeitenden Zeit, um an unsere Kunden zu denken, die seit letzten November verstorben sind. Eine ganz besondere Möglichkeit, des gemeinsamen Gedenkens: Trauer und Trost erleben, Gemeinschaft, Hoffnung, Hilfe. Fast 90 Menschen waren es dieses Jahr, deren wir gedachten – jedem einzelnen mit einer Kerze, die seinen Namen trägt.

Weiteres über unsere Gottesdienste erfahren Sie hier. Der diesjährige Gottesdienst stand unter dem Motto „Bleib bei mir, Herr“. Die Predigt können Sie hier nachlesen: Predigt Gedenkgottesdienst 2017.

Seniorenmesse 2017 in Ebhausen

Am 12. November 2017 war Seniorenmesse in Ebhausen – und die Diakoniestation Nagold mit vor Ort! Von 13 bis 17 Uhr gab es in der Gemeindehalle Ebhausen Informationsstände, Rahmenprogramm und Bewirtung mit Kaffee & Kuchen. Die Besucher durften sich über einen informativen, geselligen Nachmittag freuen. Wir haben uns gefreut, dass wir am Stand der Diakoniestation Nagold so viele interessierte Menschen begrüßen durften – obwohl das stürmische Wetter an diesem Tag eher zum Daheimbleiben, als zu allem anderen eingeladen hatte.

Nachbarschaftshelfer/innen gesucht

Betreuungsgruppe „Der etwas andere Seniorenmittag“ künftig auch in Ebhausen!

Bisher fanden die Treffen des „Etwas anderen Seniorenmittags“ in Iselshausen 14-tägig statt: Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat. Der Zulauf ist inzwischen so groß, dass wir ab Januar 2018 jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat den „Etwas anderen Seniorenmittag“ auch in Ebhausen anbieten. Dazu bieten wir für alle interessierten Kunden, ihre Angehörigen und alle, die sich überlegen bei diesem tollen Angebot mitzuhelfen, einen Informationsabend an: am 21.09.2017 im Gemeindehaus in Ebhausen. Nähre Informationen zur Betreuungsgruppe finden Sie hier, zum Infoabend finden Sie Infos im Flyer Informationsveranstaltung Ebhausen.

Diakoniegottesdienst in der EMK am 24.09.2017

Wieder haben wir zu einem unserer nächsten Diakoniegottesdienste eingeladen. Diesmal in der Evangelisch-Methodistischen Kirche (EMK) Nagold. Am 24.09.2017 um 10:15 Uhr. Ein sehr schöner, musikalischer Gottesdienst mit einem wichtigen und auch diakonischen Thema: Die „Nachfolge“, konkret der Lohn der Nachfolge. „Jeder, der Jesus nachfolgt, gewinnt Erfüllung in diesem Leben. Und jeder, der Jesus nachfolgt, gewinnt am Ende das ewige Leben in der kommenden Welt bei Gott!“ so brachte es Diplomtheologe und Assistent der Geschäftsführung, Andreas Kirsch, auf den Punkt.

10-jähriges Jubiläum unseres Hausnotrufs

Am 11.07.2007 erfolgte der Startschuss: der erste Anschluss eines Hausnotrufgerätes durch die Diakoniestation Nagold. 10 Jahre liegen inzwischen zurück, bei hunderten Kunden haben wir seither Geräte angeschlossen. Für diese Menschen und ihre Angehörigen war der Hausnotruf oft eine große Beruhigung und ein Gefühl von Sicherheit. Und im Ernstfall eine riesengroße Hilfe für unsere Kunden. Wir sind dankbar, dass dieses Angebot von unseren Kunden so gut angenommen wird. Das Geld, das Sie hierfür investieren, ist in jedem Fall bestens angelegt! Nähere Informationen zu unserem Hausnotruf finden Sie hier.

Note 1,0 für die Diakoniestation Nagold

Im Mai fand die jährliche  Begutachtung der Diakoniestation Nagold durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) statt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Note 1,0 in allen Bereichen und somit auch in der Gesamtbewertung unserer Einrichtung!

Informationsveranstaltung „Wohnen am Riedbrunnen“

Am 30. Mai 2017 fand um 18:00 Uhr im Kubus eine Informationsveranstaltung zum „Wohnen am Riedbrunnen“ statt. Informiert wurde über den Gebäudekomplex, in den auch die Diakoniestation Nagold mit ihren Büro-Räumlichkeiten sowie ihrer eigenen Tagespflege einziehen wird. Schweizer Immoprojekt, die Stiftung Innovation und Pflege und die Diakoniestation Nagold klärten über die verschiedenen Wohn- und Versorgungsformen darin auf und informierten ganz konkret über die Wohnungen, die dort entstehen. Einig waren sich alle Referenten, dass die Diakoniestation Nagold eine Bereicherung des gesamten Quartiers darstellen wird – insbesondere für die Menschen, die pflegebedürftig sind oder dies mit zunehmendem Alter werden.

Diakoniegottesdienst 14.05.2017 in Rohrdorf

Am 14. Mai 2017 haben wir mit einem Team von Mitarbeitenden wieder einen Diakoniegottesdienst gestaltet, diesmal in der Evangelischen Kirche in Rohrdorf. Am Sonntag Kantate mit dem Wochenspruch „Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder!“ bildete das Singen einen wesentlichen Teil des Gottesdienstes – angefangen mit der musikalischen Einstimmung des Rohrdorfer Lobpreisteams. In der Predigt setzte Diplom-Theologe Andreas Kirsch den Predigttext Matthäus 21,14-17 („Die Tempelreinigung“) in einen diakonischen Bezug. Was macht Kirche zu Kirche und Diakonie zu Diakonie? Das war eine der zentralen Fragen. Unser Geschäftsführer, Diakon Klaus Schmid stellte mit Wort und Bild die vielfältige Arbeit unserer Diakoniestation vor. Nach dem Gottesdienst warteten zum Muttertag 50 Blumen auf die anwesenden Frauen, die allesamt verteilt wurden. Vor der Kirche gab es bei einem tollen Kirchenkaffee noch gute Gelegenheit, untereinander und mit unseren Mitarbeitenden ins Gespräch zu kommen. Davon wurde bei strahlendem Sonnenschein rege Gebrauch gemacht.

Spatenstich neue Diakoniestation Nagold

meVita – Mensch und Leben. So heißt die neue Residenz am Riedbrunnen. Wir als Diakoniestation Nagold werden mit allen Büroräumlichkeiten und einer neuen Tagespflege dort einziehen.

Am 24.02.2017 erfolgte der Spatenstich zur meVita Residenz Nagold am Riedbrunnen, auf dem Gelände der Landesgartenschau 2012. Betreutes Wohnen und eine Seniorenwohngemeinschaft betrieben von der Stiftung „Innovation und Pflege“, Familienwohnen und insbesondere die Diakoniestation Nagold werden diesem neuen Quartier sein Leben und seine Prägung geben.

Mit dem Umzug an den Riedbrunnen bis Anfang 2019 wollen wir am Puls der Zeit bleiben: in neue Arbeitsfelder wie die Tagespflege bewusst als kirchlicher Träger einsteigen, unseren Mitarbeitenden weiterhin moderne, zukunftsfähige Arbeitsplätze sichern und der zunehmend steigenden Kundenzahl eine umfassende Pflege und Versorgung aus einer Hand anbieten.

Neue Mitarbeitende im Pflegebereich

Wo andernorts über Pflegenotstand und Personalmangel geklagt wird, sind wir sehr dankbar für alle Bewerbungen, die uns in letzter Zeit erreicht haben. Wir freuen uns über die neuen Mitarbeitenden, die wir gewinnen konnten! Damit können wir nach wie vor mit einer komfortablen Anzahl an Mitarbeitende in unseren Teams arbeiten.

Dass wir erfolgreich großen Wert auf eine ausreichende Personalausstattung legen, hat sich bewährt. So bleibt die durchschnittliche Belastung durch Mehrarbeit für alle auf einem niedrigeren Niveau – selbst in der Urlaubszeit oder in Phasen vermehrter Krankheitsvertretungen.

Die Nachfrage nach unseren Leistungen und Angeboten steigt weiterhin. Bewerben Sie sich gerne bei uns – wir freuen uns auf Sie! In unseren Stellenanzeigen finden Sie alle Möglichkeiten, bei uns mitzuarbeiten.

Pflegestärkungsgesetz II

Fünf Pflegegrade statt vier Pflegestufen, Überleitungssysteme, neue Einstufungsverfahren: eine Menge hat sich mit dem 01.01.2017 in der Pflegelandschaft geändert. Seither ist das Pflegestärkungsgesetz II mit vielen tiefgreifenden Änderungen in Kraft. Insgesamt sind wir dankbar über sehr viele positive Neuerungen – insbesondere die ambulante Pflege hat durch die jüngste Pflegereform noch einmal eine deutliche Aufwertung erfahren.

Was sich geändert hat und welche neuen Leistungsansprüche bestehen, haben wir in unserem Flyer-Pflegestärkungsgesetz-II für Sie zusammengefasst. Wenn Sie weitergehende Fragen haben, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne, welche Leistungen Ihnen zustehen und wie Sie diese optimal nutzen können.